weismachen


weismachen
weismachen Vsw std. (16. Jh.) Stammwort. Älter (mhd.) wīs tuon; eigentlich "informieren, belehren" (weise), doch seit dem 16. Jh. festgelegt auf " jmd. etwas vorspiegeln".
Röhrich 3 (1992), 1711. deutsch s. wissen, s. machen

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • weismachen — »vorschwindeln«: Das Verb (mhd. wīs machen »klug machen, belehren, kundtun«) enthält als ersten Bestandteil das unter ↑ weise behandelte Adjektiv. Die heutige abwertende Bedeutung »vormachen, vorschwindeln« tritt seit dem 16. Jh. auf …   Das Herkunftswörterbuch

  • weismachen — V. (Aufbaustufe) ugs.: jmdm. etw., was nicht wahr ist, einreden Synonyme: erzählen, glauben machen, aufbinden (ugs.), vormachen (ugs.) Beispiel: Er versuchte mir weiszumachen, dass ich ihm 20 Euro schuldig war …   Extremes Deutsch

  • weismachen — weis|ma|chen [ vai̮smaxn̩], machte weis, weisgemacht <tr.; hat (ugs.): jmdm. etwas Unzutreffendes glauben machen: das kannst du mir nicht weismachen/machst du mir nicht weis. Syn.: ↑ suggerieren. * * * weis||ma|chen 〈V. tr.; hat〉 jmdm. etwas… …   Universal-Lexikon

  • weismachen — Einem etwas weismachen: ihm etwas vormachen, aufbinden, einreden, was nicht so ist (vgl. niederländisch ›iemand iets wijsmaken‹). Die bis ins 19. Jahrhundert vorkommende Schreibung mit ß (›weißmachen‹) ist irrig. Die Redensart ist durch… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • weismachen — einreden, erzählen, glauben machen; (bildungsspr.): [ein]suggerieren; (ugs.): aufbinden, vorerzählen, vormachen; (schweiz. ugs.): angeben; (oft abwertend): einflüstern. * * * weismachen:⇨einreden(1) weismachen→einreden …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • weismachen — weis·ma·chen; machte weis, hat weisgemacht; [Vt] jemandem etwas weismachen (wollen) jemanden dahin bringen (wollen), etwas zu glauben, was nicht der Wirklichkeit entspricht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • weismachen — wiesmaache …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • weismachen — weis|ma|chen (umgangssprachlich für vormachen, einreden usw.); ich mache weis; weisgemacht; weiszumachen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • etwas weismachen — (jemanden) auf den Arm nehmen (umgangssprachlich); nasführen; aufziehen; verarschen (derb); verulken; anschmieren; an der Nase herumführen; vergackeiern (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • weißmachen — weismachen Der Ausdruck weismachen für (jdm.) etwas vormachen, vorschwindeln hat nichts mit der Farbe Weiß zu tun, sondern der erste Teil des Verbs leitet sich vom Adjektiv weise ab …   Korrektes Schreiben


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.